Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Enorme Differenzen

Kurzbeschreibung

"Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat im Auftrag des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung zu Jahresbeginn 2015 eine Studie vorgelegt, welche die durchschnittlichen Bruttoentgelte von Kranken- und Altenpflegern untersucht - differenziert nach Bundesländern, betrieblichen Anforderungsstufen und Pflegeeinrichtungen. Betrachtet wurden die Bruttoarbeitnehmerentgelte der Kranken- und Altenpfleger aus dem Jahr 2013, die die Arbeitgeber an die Sozialversicherungen melden (einschließlich Lohnzuschläge). Angegeben sind jeweils die mittleren Werte der Entgelte (Medianverdienste), d. h. jene Beträge, bei dem jeweils gleich viele Beschäftigte mehr bzw. weniger als dieses Entgelt verdienen. Insgesamt zeigt die Untersuchung sehr große Verdienstunterschiede zwischen den Kranken- und Altenpflegeberufen und bei gleichem Beruf erhebliche regionale Differenzen zwischen Ost- und Westdeutschland, aber auch zwischen den Bundesländern sowie zwischen Pflegeeinrichtungen. Darüber hinaus ergibt sich kein einheitliches Bild der Entgelte im Verhältnis zum allgemeinen Lohnniveau von Fachkräften bzw. Helfern oder anderen vergleichbaren Berufsgruppen in den 16 Bundesländern." (Textauszug, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Bogai, Dieter; Seibert, Holger; Wiethölter, Doris (2015): Enorme Differenzen. In: Altenheim, Jg. 54, H. 5, S. 22-25.
 

Infobereich.

Abspann.