Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

30 Jahre nach dem Mauerfall – der deutsche Arbeitsmarkt aus regionaler Perspektive

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Deutschland im 3D-Format mit blauen Figuren.Deutschland bleibt auch 30 Jahre nach dem Mauerfall ökonomisch ein geteiltes Land. Die Kluft zwischen Ost- und Westdeutschland ist nach wie vor groß und wird auf absehbare Zeit nicht verschwinden. Auch innerhalb der beiden Landesteile scheint der Abstand zwischen wirtschaftlichen Kraftzentren und strukturschwachen Regionen eher zu wachsen denn zu schrumpfen. Zudem wirken sich übergreifende Entwicklungen wie die Digitalisierung oder die Energiewende regional sehr unterschiedlich aus.

In unserer aktuellen Serie „Arbeitsmärkte aus regionaler Perspektive“ befassen wir uns im IAB-Forum mit den vielfältigen regionalen Disparitäten am deutschen Arbeitsmarkt.

Zurück
 

Infobereich.

IAB-Forum

Lesen Sie unser Magazin IAB-Forum jetzt digital.

IAB-Arbeitsmarktbarometer

Die aktuelle Vorausschau auf den Arbeitsmarkt:
IAB-Arbeitsmarktbarometer

Zuwanderungsmonitor

Monatliche Auswertung zur Zuwanderung, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit von Migranten:
Zuwanderungsmonitor

Internetportal "demowanda"

Das Internetportal demowanda.de informiert über demografischen Wandel in der Arbeitswelt.

Veranstaltungshinweise

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Langzeitleistungsbeziehende im SGB II: Unerwartete Übergänge in bedarfsdeckende Arbeit
    IAB-Kurzbericht 20/2019

  • The urban wage premium in imperfect labour markets
    IAB-Discussion Paper 21/2019

  • Weiterbildung von Beschäftigten mit Migrationshintergrund: Frauen der zweiten Generation nehmen am häufigsten an Weiterbildungen teil
    IAB-Kurzbericht 19/2019

  • Fehlende Fachkräfte in Deutschland –Unterschiede in den Betrieben und mögliche Erklärungsfaktoren: Ergebnisse aus dem IAB-Betriebspanel 2018
    IAB-Forschungsbericht 10/2019

  • Modellprojekt zur Förderung von Durchlässigkeit und Inklusion bei der beruflichen Ausbildung von Rehabilitanden - „TINA – Trägergestützte inklusive Ausbildung – Endbericht der Begleitforschung“
    IAB-Forschungsbericht 9/2019

Abspann.