Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Fachkräfte gibt es nicht an jeder Ecke: Wer kluge Köpfe will, muss handeln

Freitag, 16. Mai 2008

Beschreibung: Fachkräfte drohen zunehmend zur Mangelware zu werden. Die Generation der Baby-Boomer kommt in die Jahre, und es braucht gezielte Strategien, um den künftigen Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu stillen. 90 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis beleuchteten auf Einladung der Bundesagentur für Arbeit und des IAB unter den verschiedensten Aspekten die aktuelle Situation und Wege, um den Nachwuchs an Akademikern und anderen Fachkräften zu fördern.

Transkript: Barrierefreie Textdatei 

Länge: 00:06:51

Redaktion: Jutta Winters

Auflösung: 320 x 280 px

Strategien gegen den Fachkräftemangel: Bei Älteren, Frauen und Zuwanderern liegt viel Potential brach

Beschreibung: Mit der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung wächst die Gefahr, dass Fachkräfte längerfristig in vielen Bereichen knapp werden. Umso wichtiger ist es, Reserven auf dem Arbeitmarkt zu erschließen. Mit entsprechenden Arbeitssystemen, gezielter Förderung und Qualifizierung lassen sich Ältere länger als Fachkräfte halten bzw Frauen und Zuwanderer als Fachkräfte gewinnen.

Transkript: Barrierefreie Textdatei 

Länge: 00:05:01

Redaktion: Jutta Winters

Auflösung: 320 x 280 px

Welche Fachkräfte sind wann gefragt: Perfekte Prognosen gibt es nicht

Beschreibung: Unternehmen müssen heute wesentlich mehr Aufwand treiben als früher, damit sie die von ihnen gewünschten Fachkräfte bekommen. Die Wissenschaft kann wichtige Informationen, aber keine Patentrezepte dafür liefern, dass qualifizierte Mitarbeiter auch in Zukunft nicht ausgehen. Hier sind Arbeitsagenturen, Verbände und Betriebe gleichermaßen gefordert.

Transkript: Barrierefreie Textdatei 

Länge: 00:03:54

Redaktion: Jutta Winters

Auflösung: 320 x 280 px

Zurück
 

Infobereich.

Abspann.