Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Befragung zur Perspektive der Leistungserbringer im Bereich berufliche Rehabilitation

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit befragt zurzeit Anbieter rehabilitationsspezifischer Maßnahmen.

Ziel der Befragung

Ziel ist es, einen möglichst differenzierten und umfangreichen Einblick in das Feld der beruflichen Rehabilitation aus der Perspektive der Leistungserbringer selbst zu erhalten (Organisationsstruktur, Maßnahmeangebot, Teilnehmendenstruktur, Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren); auch in Hinblick auf mögliche aktuelle und zukünftig erwartete Herausforderungen, denen sich Anbieter rehabilitationsspezifischer Maßnahmen gegenüber gestellt sehen.

Warum wurden Sie für die Teilnahme ausgewählt?

Die Leistungserbringer wurden so ausgewählt, dass sie die Vielfalt der Einrichtungsarten, Spezialisierungen und Maßnahmeangebote in Deutschland sowie der Arbeitsmarktlagen vor Ort widerspiegeln.
Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Studie freiwillig. Bei Nichtteilnahme entstehen für Sie keine Nachteile. Wir freuen uns sehr, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen.

Warum ist Ihre Teilnahme wichtig?

Ihre Teilnahme an der Befragung ist von großer Bedeutung, denn sie trägt dazu bei, das Thema der beruflichen Rehabilitation in differenzierter Weise aus Sicht der Leistungserbringer selbst erfassen zu können. Eine systematische Untersuchung der Leistungserbringer unterschiedlicher Maßnahmen wurde in so umfangreicher Weise bisher noch nicht durchgeführt. Eine hohe Beteiligung garantiert zudem gesicherte Forschungsergebnisse, die wiederum der Fachöffentlichkeit und Politik als Grundlage für Entscheidungen dienen können.

Ablauf der Befragung

Es werden persönliche Interviews mit Vertretern und Vertreterinnen ausgewählter Leistungserbringer durchgeführt. Wenn Ihre Einrichtung für die qualitative Befragung ausgewählt wurde, erhalten Sie eine Einladung zum Interview via E-Mail. Bei Interesse folgt anschließend eine Terminvereinbarung zwischen den Experten oder Expertinnen und den Interviewerinnen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Bei Nichtteilnahme entstehen für Sie keine Nachteile.

Datenschutz

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich durch das IAB. Die Ergebnisse der Studie werden ausschließlich in anonymisierter Form, d.h. ohne Namen, Anschrift oder sonstige Hinweise auf Ihre Einrichtung oder Ihre Person ausgewertet und dargestellt. Es ist somit nicht möglich, anhand der Auswertungen und Studienergebnisse auf die befragten Personen oder die entsprechenden Einrichtungen zu schließen. Ihre im Projektkontext gespeicherten, einrichtungsbezogenen Daten werden mit Ende des Forschungsprojekts im Dezember 2019 gelöscht. Der Datenschutz ist vollständig gewährleistet.
Diese Vorgehensweise des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist datenschutzrechtlich abgesichert. Der gesetzliche Auftrag für die wissenschaftliche Forschung des IAB ist in § 282 SGB III geregelt. 
Der gesetzliche Auftrag

Was geschieht mit den Angaben

Die Forschungsergebnisse dienen den Forschern des IAB zu wissenschaftlichen Zwecken und gehen auch in Beratungsleistungen für öffentliche Einrichtungen ein. Somit geben sie letztendlich auch der Politik Hinweise auf Verbesserungen.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Wenn Sie weitere Informationen über das Forschungsprojekt oder über die Befragung wünschen, können Sie uns gerne per E-Mail leistungserbringer@iab.de kontaktieren oder sich telefonisch an die Projektmitarbeiterin am IAB, Kristin Neumann, Tel.: 0911-179-5698, wenden.

Wir danken Ihnen herzlich für die Unterstützung unseres Forschungsprojektes.

 

Infobereich.

Abspann.