Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

IAB-Unternehmensbefragung:
Wirtschaftliche Aktivitäten seit der EU-Osterweiterung

ReLOC - Research on Locational and Organisational Change

Projektbeschreibung

Die Einschätzung von Arbeitgebern zur wirtschaftlichen Situation und insbesondere zu aktuellen Geschehnissen auf dem Arbeitsmarkt liefert wichtige Informationen sowohl für die unternehmerische Praxis als auch für die wissenschaftliche Forschung. Ergänzend zu bestehenden Arbeitgeber-Befragungen wie beispielsweise dem IAB-Betriebspanel, die sich primär auf den deutschen Arbeitsmarkt beziehen, führt das IAB in einem international angelegten Projekt 2010 erstmals eine Befragung zu den wirtschaftlichen Aktivitäten seit der EU-Osterweiterung durch. Mit Hilfe der aus der Befragung gewonnenen Erkenntnisse sollen Forschungslücken auf dem Gebiet der internationalen Integration von Arbeitsmärkten geschlossen werden. Die mit diesem Projekt gewonnenen Erkenntnisse sind arbeitsmarkt- und regionalpolitisch von großer Bedeutung und können Grundlage für weitere Forschungsprojekte sein.

Mit Unterstützung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) sollen im Einzelnen zunächst die wirtschaftlichen Aktivitäten deutscher und tschechischer Unternehmen seit der EU-Osterweiterung untersucht werden. Im Fokus der Untersuchung stehen dabei nicht nur die Entwicklung der unternehmerischen Nachfrage und Einflussfaktoren von Standortentscheidungen. Vielmehr besteht auch Interesse an einer Einschätzung unternehmerischer Strategien und wirtschaftlicher Verflechtungen der Unternehmen auf internationaler Ebene. Die Befragung dient dabei ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken.

Neben dem IAB sind folgende Institute beteiligt

 

Infobereich.

Abspann.