Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Frontline Delivery of Welfare-to-Work Policies in Europe – Activating the Unemployed

Herausgegeben von Rik van Berkel, Dorte Caswell, Peter Kupka, Flemming Larsen

 

BuchcoverAktivierungspolitik ist durch Gesetze, Verordnungen etc. festgelegt. Ihre Umsetzung im direkten Kontakt zwischen Fachkräften und Arbeitslosen folgt gemäß dem Ansatz der „Street-level Bureaucracy“ jedoch eigenen Regeln – die mit der Umsetzung befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über diskretionäre Entscheidungs- und Handlungsspielräume. Durch ihren individuellen Umgang mit politischen Vorgaben werden die Fachkräfte selbst zu „policy makers“.

In dem neuen Buch „Frontline Delivery of Welfare-to-Work Policies in Europe – Activating the Unemployed”, an dem international bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mitgearbeitet haben, werden die Prozesse der Dienstleistungserbringung in sieben europäischen Ländern und den USA analysiert.

An der jetzt bei Routledge erschienenen Studie sind auch zwei Autoren aus dem IAB beteiligt: Peter Kupka hat das Buch mit herausgegeben und gemeinsam mit Christopher Osiander den deutschen Beitrag verfasst.

Der Band ist von Interesse für alle, die wissen wollen, wie „Policy on Paper“ in Agenturen und Jobcentern in „Policy in Practice“ umgewandelt wird, und wie unterschiedlich die Vorgaben und Herangehensweisen in verschiedenen Ländern dabei sind. 

Nähere Informationen zum Buch und zu den einzelnen Beiträgen finden Sie hier.

 

 

 

 

Infobereich.

Abspann.