Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Magnitude, structure and dynamics of chronic unemployment in Denmark, Finland and Germany

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Phasen der Arbeitslosigkeit werden häufig durch kurze Zeiten der Beschäftigung, durch die Teilnahme an arbeitsmarktpolitischen (ALMP) Maßnahmen oder durch einen zeitweisen Rückzug vom Arbeitsmarkt unterbrochen. Solche Episoden beenden die Arbeitslosigkeitsdauer, aber danach wird die Person oft wieder arbeitslos. Das Problem, langfristig ohne 'echten' Job zu sein, wird aber von herkömmlichen Statistiken nicht angemessen erfasst. Mit unserem Konzept der 'chronischen Arbeitslosigkeit' können wir dieses Problem besser analysieren. Auf der Basis von vergleichbaren und sehr detaillierten amtlichen Längsschnittdaten untersuchen wir das Phänomen in Dänemark, Finnland und Deutschland. In allen drei Ländern machen chronisch Arbeitslose etwa ein Drittel aller Arbeitslosen aus. Individuelle Charakteristika haben einen großen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, chronisch arbeitslos zu sein. In Deutschland verbleiben chronisch Arbeitslose am längsten in diesem Zustand. Trotzdem sind die Übergangsraten in eine stabile Beschäftigung in Deutschland höher als in den zwei nordischen Ländern. Aktive arbeitsmarktpolitische Maßnahmen wirken sich positiv auf den Übergang von der chronischen Arbeitslosigkeit in nicht subventionierte, nachhaltige Beschäftigung aus. Am effektivsten sind Eingliederungszuschüsse sowie berufliche Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Aho, Simo; Konle-Seidl, Regina; Norup, Iben; Rhein, Thomas; Rothe, Thomas (2019): Magnitude, structure and dynamics of chronic unemployment in Denmark, Finland and Germany. (IAB-Discussion Paper, 09/2019), Nürnberg, 24 S.
 

Infobereich.

Abspann.