Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

IAB Handbuch Arbeitsmarkt: Analysen, Daten, Fakten

Titelseite IAB-Handbuch ArbeitsmarktDer Band ist beim Campus Verlag erschienen, aber nicht mehr lieferbar. Auf Anfrage können Einzelexemplare über die Redaktion bezogen werden.

Bibliografische Daten

Allmendinger, Jutta (Hrsg.); Eichhorst, Werner (Hrsg.); Walwei, Ulrich (Hrsg.) (2005): IAB Handbuch Arbeitsmarkt * Analysen, Daten, Fakten. (IAB-Bibliothek, 01), Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag,  295 S.

Kurzbeschreibung

Der deutsche Arbeitsmarkt steckt in einer tiefen Krise. Von einer Trendwende ist zwar immer wieder die Rede – erkennbar ist sie noch nicht. Eine umfassende Bestandsaufnahme und einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen bietet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mit dem IAB Handbuch Arbeitsmarkt.

Die Arbeitslosigkeit verharrt in Deutschland auf hohem Niveau, die Beschäftigung ist viel zu gering. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind von Rezession zu Rezession weiter gestiegen. Das beträchtliche Niveau der Langzeitarbeitslosigkeit lässt keinen Zweifel, dass der deutsche Arbeitsmarkt auch strukturelle Probleme aufweist. Kurz gefasst: Der deutsche Arbeitsmarkt hat ein Niveauproblem, ein Entwicklungsproblem und ein Strukturproblem.

Die Politik versucht gegenzusteuern. Zahlreiche neue arbeitsmarktpolitische Instrumente wurden in den vergangenen Jahren eingeführt. Über deren Wirkungen wird derzeit viel spekuliert. Fundierte Bewertungen sind bislang rar.

Wissenschaftliche Erkenntnisse in verständlicher Form bietet dazu das im Campus Verlag erschienene IAB Handbuch Arbeitsmarkt. Rund vierzig Wissenschaftler des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) analysieren auf 295 Seiten den Arbeitsmarkt in seiner ganzen Breite.

Das IAB Handbuch Arbeitsmarkt beschreibt

  • die Entwicklung und Perspektiven des deutschen Arbeitsmarkts und der Beschäftigungspolitik,
  • die erwartbaren Wirkungen der jüngsten Reformen,
  • die Chancen und Risiken beim Ausbau eines Niedriglohnsektors und
  • die Beschäftigungseffekte von Veränderungen im Bereich Arbeitszeit.

Eine Zusammenstellung zentraler Indikatoren des deutschen Arbeitsmarkts und Daten, die einen internationalen Vergleich bieten, runden den Band ab.

Reihe

IAB-Bibliothek

 

Infobereich.

Redaktion und Kontakt

Martina Dorsch

Abspann.