Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Portrait Christian MerklProf. Dr. Christian Merkl

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik

 


Position

Professor für Volkswirtschaftslehre

Links

Dokumente

Akademische Laufbahn und Forschungsschwerpunkte

Seit August 2010 ist Christian Merkl Professor für Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsinteressen umfassen Makroökonomik (insbesondere Geld- und Fiskalpolitik), makroökonomische Arbeitsmarktforschung und die Schnittstelle der beiden Gebiete.

Bisherige Forschungsfragen sind beispielsweise Arbeitsmarktwirkungen von Fiskalpolitik und Kurzarbeit, der Arbeitsmarkt in der Großen Rezession oder Volatilitäten am Arbeitsmarkt.

Christian Merkl publizierte unter anderem im American Economic Review, im Journal of Economic Literature, in Economics Letters und in Labour Economics.

Aktuelle Zusammenarbeit

Christian Merkl arbeitet seit dem 1. August 2012 als Forschungsprofessor des IAB insbesondere mit dem Forschungsbereich "Arbeitsmarktprozesse und Institutionen" zusammen.

  • FAU/IAB-Seminar Macroeconomics and Labor Markets
    Gemeinsame Seminarreihe des Lehrstuhls von Prof. Merkl mit dem IAB-Forschungsschwerpunkt "Gesamtwirtschaft und Institutionen"
  • Graduiertenprogramm
    Kurs: Makroökonomie des Arbeitsmarktes
  • Kooperationsprojekte
    Matching Function – Fact or Fiction? 
    Wages, Heterogeneities, and Labor Market Flows
  • Promotionsbetreuung
    Anja Bauer: Mismatch am Arbeitsmarkt
 

Infobereich.

Abspann.