Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Perspectives on (Un-)Employment 2018

10th GradAB-PhD-Workshop 


Am 18. und 19. Januar 2018 hat bereits zum zehnten Mal der interdisziplinäre Workshop Perspectives on (Un-)Employment stattgefunden. Wie jedes Jahr, wurde der PhD Workshop von der jüngsten GradAB-Kohorte organisiert. Höhepunkte der Veranstaltung waren die Reden der beiden Keynote-Sprecher Thomas Hinz, Professor für Soziologie an der Universität Konstanz, und Sir Richard Blundell, Professor für Ökonomie am University College London.
Neben den genannten Gastvorträgen waren insgesamt 26 ausgewählte Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher aus Deutschland und anderen Ländern mit Vorträgen vertreten. Besonders erfreulich ist, dass auch zahlreiche internationale Doktorandinnen und Doktoranden aus Frankreich, Großbritannien, Irland, Spanien und der Schweiz der Einladung gefolgt waren. Sie diskutierten lebhaft über mikro- und makroökonomische Problemstellungen am aktuellen Rand der Arbeitsmarktforschung.  

Keynote-Sprecher Thomas Hinz Keynote-Sprecher Prof. Thomas Hinz / Universität Konstanz
(Foto: Dr. Sandra Huber, IAB)

Der erste Konferenztag wurde vom Institutsleiter des IAB, Prof. Joachim Möller, mit einer herzlichen "Welcome Speech" eröffnet. Thomas Hinz, Professor für Soziologie an der Universität Konstanz, referierte anschließend in seinem Keynote-Vortrag zum Thema „Gender-Specific Job Preferences and the Pay Gap“. Danach startete der erste Vortragsblock zum Thema „Regionale Arbeitsmärkte“, bevor es nach einer Mittagspause mit dem zweiten Themenblock zu „Familien und Arbeitsmarktpartizipation“ weiterging.

Am Nachmittag fand eine Postersession statt, bei der vier Referentinnen und Referenten in kurzen Vorträgen ihre Poster zu aktuellen arbeitsmarktrelevanten Themen präsentierten. Am späten Nachmittag referierten Nachwuchsforscherinnen im Vortragsblock „Löhne“ unter anderem über die Auswirkungen des Mindestlohns in Deutschland. Abgeschlossen wurde der erste Konferenztag mit einem Informationsblock zum Thema „Datenprodukte des IAB“, den vier ehemalige Teilnehmer des Graduiertenprogramms, die nun am IAB als Wissenschaftler tätig sind, gestalteten. Den Abschluss des ersten Tages bildete das Konferenzdinner mit fränkischem Menü in der Gaststätte “Zum Spießgesellen“. Hier boten sich weitere Möglichkeiten, Wissen und Erfahrungen auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen.

Den zweiten Konferenztag eröffnete Sir Richard Blundell mit einer Keynote-Speech zum Thema „Labor Supply and Human Capital“. Aufgrund des schlechten Wetters konnte Professor Blundell nicht wie geplant persönlich anwesend sein. Daraufhin wurde er dem Zeitalter der Digitalisierung entsprechend per Skype zugeschalten. Themenschwerpunkte des zweiten Tages waren „Arbeitsangebot und Institutionen“, „Arbeitssuche“ sowie „Arbeitsmarkt und der Konjunkturzyklus“.

Das Organisationsteam bedankt sich bei beiden Keynote-Speakern, den Referentinnen und Referenten, den Session Leads und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für zwei produktive Tage mit regen Diskussionsrunden sowie für den konstruktiven Einblick in aktuelle Fragen der Arbeitsmarktforschung.

 

 

 

Infobereich.

Abspann.