Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Finanzielle Förderung

Das IAB fördert die GradAB-Stipendiatinnen und -Stipendiaten mit einem Stipendium von monatlich 1.350 Euro.

Zusätzliche finanzielle Leistungen

  • Familienzuschlag in Höhe von monatlich 155 Euro, falls das Netto-Einkommen des Ehegatten oder Lebenspartners 15.340 Euro im Jahr nicht übersteigt oder mindestens für ein im Haushalt lebendes Kind das Personensorgerecht besteht.
  • Pauschale in Höhe von monatlich 155 Euro für das erste, 205 Euro für das zweite und jedes weitere Kind unter 18 Jahren im Haushalt, für welches das Sorgerecht besteht.
  • Budget in Höhe von jährlich 1.800 Euro zur Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen, Summer Schools und Weiterbildungen sowie anderen dissertationsrelevanten Ausgaben.

Die Annahme des Stipendiums verpflichtet zur Teilnahme am GradAB-Studienprogramm und erlaubt eine Nebenerwerbstätigkeit im Umfang von maximal zehn Wochenstunden (bzw. einer 25%-Stelle im öffentlichen Dienst).

Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr bewilligt und auf Antrag jeweils um ein Jahr verlängert. Dazu legt jede Stipendiatin/jeder Stipendiat jährlich einen Zwischenbericht mit dem bisherigen Projektfortschritt und einem aktualisierten Zeitplan vor. Die Förderdauer beträgt in der Regel drei Jahre, kann jedoch um maximal ein Jahr verlängert werden.

Stipendiatinnen und -Stipendiaten mit einem Kind unter drei Jahren haben die Möglichkeit, ein Teilzeitstipendium mit einer maximalen Laufzeit von fünf Jahren zu absolvieren. Die Verlängerungsmöglichkeit um ein Jahr besteht auch hier

 

Infobereich.

Abspann.