Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Studienprogramm

Das Studienprogramm dient der Vertiefung und Erweiterung theoretischer, methodischer und anwendungsorientierter Kenntnisse im Bereich der Arbeitsmarktforschung aus interdisziplinärer Perspektive.

Studienprogramm GradAB

Aufbau des Studienprogramms

Pflicht- und Wahlpflichtmodule

Die Promovierenden belegen im ersten Jahr drei Pflichtmodule zur Vertiefung von Grundlagenwissen: "Statistik und Ökonometrie" (inklusive „Einführung in das IAB Datenangebot“), "Soziologische und ökonomische Grundlagen der Arbeitsmarktforschung" sowie „Gute wissenschaftliche Praxis“.

Ab dem zweiten Jahr werden Wahlpflichtveranstaltungen angeboten, in denen für die Arbeitsmarktforschung relevante Kenntnisse von fortgeschrittenen Theorien und empirischen Methoden der Ökonomie, Soziologie und Surveymethodologie erweitert werden. Die Wahlpflichtmodule werden im IAB angeboten („bisherige Wahlpflichtmodule“), können aber auch extern absolviert werden, z.B. im Rahmen des " "Bavarian Graduate Program in Economics (BGPE)".

Die erfolgreiche Teilnahme an den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen weisen die Promovierenden durch eine Prüfungsleistung nach.

Präsentation der eigenen Forschungsarbeiten beim GradAB-Jour-fixe

Die Fortschritte ihrer Dissertation präsentieren die Promovierenden jährlich bei einem der institutsöffentlichen GradAB Jour fixes. 

Besuch von Vortragsveranstaltungen

Bei Vorträgen im Rahmen des IAB-Colloquiums oder in Forschungsseminaren des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg haben die Promovierenden die Gelegenheit, Anregungen für die eigenen Qualifizierungsarbeiten zu erhalten und mit externen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aktuelle Forschungsergebnisse sowie eigene Projekte und Ansätze zu diskutieren. 

Praktika, Konferenzen und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland

Die Promovierenden haben die Möglichkeit, wissenschaftliche Konferenzen und Forschungsaufenthalte im In- und Ausland sowie Praktika bei politischen und gesellschaftlichen Institutionen zu absolvieren.

Promotionsabschluss

Nach bestandener Teilnahme am Studienprogramm und seinen Prüfungen sowie erfolgreichem Abschluss der Dissertation wird von der FAU oder einer kooperierenden Universität (je nach Angliederung der betreuenden Professorin oder des betreuenden Professors) der akademische Grad einer Doktorin/eines Doktors im entsprechenden Studienfach verliehen. Für die Promovierenden gilt die jeweilige Promotionsordnung ihrer Universität.

Bisherige GradAB-Wahlpflichtmodule

Prof. Ralf Wilke Limited dependent variables 2016
Prof. Lutz Bellmann  German Establishments' Personnel Strategies during the Great Recession 2016
Joe Sakshaug  Survey Methods 2016
Prof. A. Spitz-Oehner (HU Berlin)  Polarization and Rising Wage Inequality 2015
Prof. Karen Anderson (University of Southampton, UK)  The Political Economy of Inequality and Redistribution 2015
Prof. C. Merkl (FAU)  Macroeconomics of the Labor Market 2015
Prof. D. Oberski (Tilburg University)  Structural Equation Modelling 2015
Prof. P. Dolton (Uni Sussex) Causality and Identification  2014
Prof. M. Windzio (Uni Bremen)  Advanced Methods in Event History Analysis 2014
Prof. A. Schwanzer (PH Ludwigsburg)  Designing Posters for Conferences 2014
Dr. D. Arribas-Bel (Uni Birmingham)  Applied Spatial Econometrics 2014
Prof. F. Kreuter (IAB, Uni Mannheim)  Designing Questionaires 2014
Prof. M. Promberger (IAB, FAU)  Kritische Wirtschaftssoziologie 2014
Prof. H. Brücker (IAB)  International Migration: Causes and Consequences 2013
Prof. B. Fitzenberger (Uni Freiburg)  Quantile Regression 2013
Prof. M. Jungbauer-Gans  Welfare State and Social Policy 2013
(FAU) Prof. F. Kreuter (IAB)  Survey Methods 2013
Prof. C. Merkl (FAU)  Macroeconomics of the Labor Market 2013
Prof. J. Schmieder (Boston University)  Methods of Policy Evaluation 2013
 

Infobereich.

GradAB-Wahlpflichtmodule 

 
  • Prof. C. Schnabel
    Writing and Publishing Research Papers
    09./10. März 2017
  • Dr. J. Ludsteck
    Introduction to Octave
    24.-26. April 2017
  • Prof. B. Fitzenberger
    Quantile Regression
    19./20. Sept. 2017
  • Prof. A. Spitz-Oener
    Causes and Consequences of Migration
    16./17. Nov. 2017
 

Abspann.