Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Angebote der Bundesagentur für Arbeit bzw. des IAB

Junge Frau mit Kleinkind vor PC

Drei-Phasen-Konzept zum beruflichen Wiedereinstieg

Um die Rückkehr in den Beruf nach einer Elternzeit oder einer familienbedingten längeren Beurlaubungsphase zu begleiten und zu unterstützen, hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) ein „Drei-Phasen-Konzept“ entwickelt. Damit soll sichergestellt werden, dass die Betreuung bereits vor der Elternzeit bzw. Beurlaubung einsetzt und dann kontinuierlich fortgesetzt wird.

Phase 1: Vor der Elternzeit / Beurlaubung

Mitarbeitergespräch (spätestens einen Monat vor der Elternzeit / Beurlaubung) mit dem Internen Service:

  • Abstimmung und Beratung über die berufliche Zukunft (Blick auf Phase 2)
  • Angebot von Kontakten zur Dienststelle
  • Zusendung von Informationsmaterial
  • Anlassbeurteilung bei Abwesenheiten ab einem Jahr und länger
Phase 2: Während der Elternzeit / Beurlaubung

Bedarfsorientierte Maßnahmen:

  • Elterngeldunschädliche Tätigkeiten (Vertretungen etc.), Projektarbeit, Praktika, Übernahme von Lehrtätigkeiten, Seminarteilnahme (ggf. regionalübergreifend), virtuelles Lernen, Teilnahme an Dienstbesprechungen und Personalversammlungen / Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Infomaterial
  • Netzwerk von Beschäftigten in Elternzeit / Beurlaubung
  • Übermittlungen der Stellenausschreibungen
  • Info über das aktuelle Fortbildungsprogramm

    Verbindliche Maßnahmen:
  • Rückkehrgespräche spätestens sechs und ggf. drei Monate vor der Rückkehr durch eine Personalberaterin / einen Personalberater aus dem Internen Service
Phase 3: Nach der Elternzeit / Beurlaubung
  • Einarbeitungsplan
  • gezielter Einsatz der Personalentwicklungsinstrumente
  • phasenorientierte Mitarbeitergespräche und Betreuung durch die Führungskraft

Flexible Arbeitszeiten im IAB

  • Flexible Arbeitszeit: individuell gestaltbar zwischen 6 und 21 Uhr
  • Klassische Teilzeit: Die tägliche Arbeitszeit wird stundenweise reduziert.
  • Variable Teilzeit: Die wöchentliche Arbeitszeit wird auf ein bis fünf Tage verteilt. Dabei kann auch die tägliche, wöchentliche oder monatliche Stundenzahl variieren.
  • Telearbeit: ermöglicht eine bessere Berücksichtigung familiärer Bedürfnisse

Still- und Kinderzimmer

Das Still- und Kinderzimmer im IAB (Re100 214) steht für schwangere Mitarbeiterinnen bzw. Mütter und Väter mit Betreuungsengpässen zur Verfügung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht im IAB-Gebäude in der Regensburger Straße 100, 90478 Nürnberg, untergebracht sind, können auch die Still- und Kinderzimmer im BA-Gebäude nutzen.

Reservieren Sie bitte das IAB-Still- und Kinderzimmer vor der Nutzung bei Annette Arnold: Telefon: 0911 179-3214, Vertretung: Rita Ratschker: Telefon 0911 179-4180.

Kindergarten Luisenstraße

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BA haben die Möglichkeit, ihre Kinder im Kindergarten des Freundesrings Nürnberg und Sulzbürg e.V., Luisenstraße (ca. fünf Minuten Fußweg vom Verwaltungszentrum entfernt) anzumelden. Mit dem Träger des Kindergartens wurde vereinbart, dass jährlich 25 Plätze vorrangig durch die BA belegt werden können. Bei Interesse helfen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen des Internen Service weiter: Telefon: 0911 179-2393.

Vorbelegungsrecht für Krippenplätze in der Luisenstraße und in der Wilhelm-Späth-Straße

Die BA hat ein Vorbelegungsrecht für Krippenplätze in den Kinderkrippen in der Luisenstraße 10 und in der Wilhelm-Späth-Straße 12. Die Vorbelegungsplätze sind jeweils dort, wo Plätze frei sind. Träger ist die Einrichtung der Rummelsberger Dienste für junge Menschen. Nähere Informationen erhalten Sie im Personalbereich des IAB (Irina Kail, 0911 179-2393).

 

Infobereich.

Abspann.