Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Portrait Jens SüdekumProf. Dr. Jens Südekum

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Lehrstuhlinhaber für International Economics 

Position

Professor für International Economics

Links

Dokumente

Lebenslauf

Akademische Laufbahn und Forschungsschwerpunkte

Jens Südekum ist Professor für International Economics am Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Daneben ist er Research Fellow beim Center for Economic Policy Research (CEPR) in London und dem CESifo Institut in München. Außerdem ist er Vorsitzender des Regionalökonomischen Ausschusses beim Verein für Socialpolitik (VfS) und Herausgeber des Journal of Regional Science. Nach Abitur und Zivildienst studierte Jens Südekum Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Göttingen und Los Angeles (UCLA) und promovierte im Jahr 2003 („summa cum laude“) an der Georg-August-Universität in Göttingen mit einer Arbeit zu regionalen ökonomischen Disparitäten innerhalb der Europäischen Union. Es folgten Stationen am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), als Juniorprofessor für Wirtschaftspolitik an der Universität Konstanz und als Lehrstuhlvertreter an der Universität in Mainz.

Zu seinen Forschungsinteressen gehören regionale und internationale Wirtschaftsbeziehungen, die Auswirkungen der Globalisierung auf lokale Arbeitsmärkte, regionale Migration, Neue Wirtschaftsgeografie und Organisation von multinationalen Unternehmen.

Jens Südekum hat seine Forschungsergebnisse in zahlreichen renommierten Fachzeitschriften publiziert wie American Economic Review, Journal of the European Economic Association, International Economic Review, Journal of International Economics, Journal of Public Economics, Journal of Urban Economics und Journal of Economic Geography.

 

Infobereich.

Abspann.