Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Portrait Olaf HüblerProf. em. Dr. Olaf Hübler

Leibniz Universität Hannover, Institut für empirische Sozialforschung


Position

Professor em. für empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie

Links

Akademische Laufbahn und Forschungsschwerpunkte

Olaf Hübler studierte Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin und schloss sein Studium 1970 mit einem Diplom in Volkswirtschaftslehre ab. 1974 wurde er an der Technischen Universität Berlin promoviert; 1978 folgte die Habilitation. 1982 erhielt er einen Ruf an die Universität Hannover, wo er bis 1999 als Professor für Ökonometrie und Statistik tätig war. Anschließend war er von 2000 bis 2011 Professor für empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie an der Leibniz Universität Hannover; seit 2011 ist er im Ruhestand. Hübler wurde im Jahr 2005 zum IAB Research Fellow ernannt.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören angewandte Ökonometrie und Arbeitsökonomik (mit besonderem Interesse in Mikroökonometrie), geschlechterspezifische Lohnunterschiede, Gewinnbeteiligung, betriebliche Bündnisse und die Evaluation wirtschafts- und unternehmenspolitischer Programme.

Olaf Hübler hat seine Forschungsergebnisse in zahlreichen renommierten Fachzeitschriften publiziert wie Advances in Statistical Analysis, Economics & Human Biology, Economics Letters, German Economic Review, Kyklos, Scottish Journal of Political Economy, Statistical Papers, The World Economy und im Journal for Labour Market Research.

 

Infobereich.

Abspann.