Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Ausblutendes Land, überlastete Großstädte? Sind gleichwertige Lebensverhältnisse eine Illusion?

Veranstaltungstyp

Nürnberger Gespräche 1/2019
Die Veranstaltung steht allen Interessenten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin

6. Mai 2019, 18.00 Uhr

Ort

Historischer Rathaussaal der Stadt Nürnberg, Rathausplatz 2

Abstract

Verödende Ortskerne hier, Wohnungsmangel und Verkehrsinfarkt da – die Kluft zwischen strukturschwachen ländlichen Regionen und boomenden Großstädten scheint unaufhörlich zu wachsen. Ist diese Diagnose richtig? Und wenn ja, lässt sich dieser Prozess umkehren? Oder kann und sollte die Politik lediglich die Folgen abmildern? Sind gleichwertige Lebensverhältnisse nichts als eine schöne Illusion? Der Streit entzündet sich dabei an konkreten Einzelfragen: Macht es Sinn, Wohnraum in den Großstädten nachzuverdichten – oder verschärft man damit das Problem? Ist ein subventionierter Breitbandausbau „bis zur letzten Milchkanne“ zielführend oder eine Verschwendung von Steuergeldern? Kann die Verlagerung von Behörden oder die Neugründung von Universitäten abgehängten Regionen neue Dynamik einhauchen? Diesen und anderen Fragen möchten wir mit Vertretern und Vertreterinnen aus Politik und Wissenschaft nachgehen.

Programm

  • Begrüßung und Einführung
    Dr. Ulrich Walwei, Kommissarischer Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • Moderation
    Frank Christian Starke, Wirtschaftsredaktion WDR
  • „„Podiumsgäste
    - Prof. Dr. Uwe Blien, Leiter des Forschungsbereichs „Regionale Arbeitsmärkte“ am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und Professor für Arbeitsmarkt- und Regionalforschung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    - Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und Vizepräsident des Deutschen Städtetags
    - Prof. Elke Pahl-Weber, Professorin für Bestandsentwicklung und Erneuerung von Siedlungseinheiten am Institut für Stadt- und Regionalplanung der Technischen Universität Berlin
    - Roland Weigert, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
  • Nachgehakt
    Fragen aus dem Publikum
  • Imbiss um 20 Uhr

Weitere Informationen

Programmflyer

 

Infobereich.

Abspann.