Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Fachkräftebedarf und Zuwanderung

Veranstaltungstyp

Konferenz: Wissenschaft trifft Praxis

Termin

31. Mai und 1. Juni 2011
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich!

Ort

Verwaltungszentrum der Bundesagentur für Arbeit (BA), Regensburger Str. 104, Nürnberg

Abstract

Die Zahl der Erwerbspersonen wird durch den demographischen Wandel in den kommenden Dekaden nach allen Prognosen deutlich zurückgehen. Zugleich berichten schon heute viele Unternehmen, dass sie auch bei hoher Arbeitslosigkeit einen Teil ihrer offenen Stellen nicht besetzen können. Es ist zu erwarten, dass sich im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs dieses Problem verschärft.

Vor diesem Hintergrund werden auf der Tagung „Fachkräftebedarf und Zuwanderung“ Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Praxis diskutieren, ob und in welchem Umfang die Zuwanderung von Fachkräften dazu beitragen kann, den Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials zu begrenzen und Lücken bei der Besetzung offener Stellen zu schließen. Vor dem Hintergrund des Auslaufens der Übergangsfristen für die Arbeitnehmerfreizügigkeit für die neuen Mitgliedstaaten der EU aus Mittel- und Osteuropa zum 1. Mai 2011 wird dieses Thema zum Zeitpunkt der Tagung zusätzliche Aktualität erhalten.

Auf Podien und in Workshops werden die Auswirkungen des demographischen Wandels, die internationalen Erfahrungen mit der Steuerung der Zuwanderung und die Auswirkungen von Wanderungsbewegungen auf den Arbeitsmarkt diskutiert. Dabei werden nicht nur die Bedingungen in den Zielländern der Migration, sondern auch in den für Deutschland wichtigen Sendeländern wie Polen und der Türkei in die Betrachtung mit einbezogen. Eingeladen sind hochrangige Vertreter aus Politik, Forschung und Praktiker aus Unternehmen, Gewerkschaften und Verbänden.

Kontakt

iab.veranstaltungen@iab.de

Zusatzinformationen

 

Infobereich.

Abspann.