Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Beschäftigungsqualität im beruflichen, familiären und betrieblichen Kontext

Veranstaltungstyp

Workshop der IAB-Arbeitsgruppen „Geschlechterforschung“ und „Qualität der Beschäftigung“ und der DGS-Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse"

Termin

20.-21. November 2014

Ort

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg

Abstract

Arbeits- und Einkommensbedingungen beeinflussen maßgeblich die Lebensqualität von Erwerbstätigen und darüber hinaus auch ihre familiären bzw. privaten Lebensverhältnisse. Angesichts der Zunahme „atypischer“ Beschäftigung (z.B. Minijobs, Leiharbeit und Befristungen) hat das Thema Beschäftigungsqualität in den letzten Jahren in Politik und Gesellschaft verstärkt Aufmerksamkeit erfahren.

Kontrovers diskutiert werden neben zunehmenden Beschäftigungsunsicherheiten, Niedriglöhnen und Lohnungleichheiten auch Arbeitsbelastungen und Prozesse der Intensivierung und Entgrenzung von Arbeit. Im Fokus stehen nicht nur Auswirkungen auf Beschäftigte und Betriebe. Die Rahmenbedingungen der Erwerbsarbeit wirken auch in den Bereich der Familie hinein. So können lange oder unregelmäßige Arbeitszeiten und Mobilitätserfordernisse die Balance zwischen beruflichen und familiären Anforderungen erschweren. Familiäre Betreuungsaufgaben können als Zugangshürden für berufliche Positionen wirken und Beschäftigungsoptionen einschränken.

Der Workshop hat das Ziel, aktuelle Forschungsergebnisse zur Wechselwirkung von Beschäftigungsqualität, individuellen und familiären Lebensverhältnissen sowie dem beruflichen und betrieblichen Kontext zu diskutieren.

Zusatzinformationen

Tagungsgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 € pro Teilnehmerin/Teilnehmer (incl. Verpflegung, Tagungsunterlagen). Den Referenten wird die Teilnahmegebühr erlassen.

Kontakt

 

Infobereich.

Abspann.