Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Arbeitslosigkeit

Herbsttagung der Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) gemeinsam mit dem IAB

Veranstaltungstyp

Konferenzen und Workshops

Termin

19. und 20. Oktober 2007

Ort

Konferenzzentrum der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Abstract

Abgesehen vom „kurzen Traum immerwährender Prosperität“ (B. Lutz) begleitet Arbeitslosigkeit nicht nur die bundesdeutsche Gesellschaft des 20. und des frühen 21. Jahrhunderts. Man muss nicht soweit gehen, ein Mindestniveau von Arbeitslosigkeit als konstitutiv für marktwirtschaftlich verfasste Gesellschaften anzunehmen, um die Dramatik des Sachverhaltes zu erfassen: Solange Arbeit ein zentrales Element wirtschaftlicher und sozialer Integration darstellt, solange bedingt der unfreiwillige Ausschluss aus dem Erwerbsleben in vielen Fällen auch Restriktionen anderer Lebenschancen. Arbeitslosigkeit ist in vielerlei Hinsicht mit weiteren Phänomenen der sozialen Ungleichheit verschränkt – ob als Ursache, Folge oder Begleiterscheinung. Diesen Verschränkungen, somit den sozialen Ursachen, Bedingungen, Verlaufsformen und Folgen der Arbeitslosigkeit, nachzuspüren, ist das Anliegen der Tagung.

Die Vieldimensionalität von Arbeitslosigkeit erfordert eine Vielfalt der analytischen Perspektiven: Von Marktprozessen über Alltagspraxis, von familialen Dynamiken bis zu Konsummustern und kulturellen Orientierungen in Armut und Langzeitarbeitslosigkeit, von betrieblichen Such- und Auswahlstrategien zu Theorien des sozioökonomischen Wandels, von biographischen oder intergenerationalen Effekten von Arbeitslosigkeit bis zum sozialhistorischen Formwandel von Armut und Arbeitslosigkeit oder zum Zusammenhang von Arbeitslosigkeit und Bildungsasymmetrien sollen im Rahmen der Tagung vielfältige Aspekte beleuchtet werden. Eine gewichtige Rolle spielen auch die Auswirkungen der Reformen der Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre.

Verantwortlich für die Tagung

Organisation und Kontakt

  • Christina Witzke
    Forschungsbereich Erwerbslosigkeit und Teilhabe
    Regensburger Str. 104
    90478 Nürnberg
    Tel. 0911/179 2898
    E-Mail: Christina.Witzke@iab.de

Zusatzinformationen

Partner

 

 

Infobereich.

Abspann.