Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Das IAB bei der „Langen Nacht“

Wissensdurstige Nachschwärmer kommen am 21. Oktober 2017 wieder auf ihre Kosten: Bei der achten „Langen Nacht der Wissenschaften“ werden 350 Programmpartner im Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen wissenschaftliche Zusammenhänge anschaulich präsentieren und Einblick in ihre Forschungsergebnisse geben. Auch das IAB beteiligt sich einmal mehr an der nächtlichen Wissenstour.

Unter dem Motto „Wissenschaftsnacht – die Welt der Wissenschaft hautnah erleben “ bieten Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Vereine, Kunstlabore und Werkstätten am Samstagabend ab 18 Uhr bis Sonntagfrüh um 1 Uhr ein umfangreiches Programm mit mehr als 1.000 Angeboten. Sie reichen von Ausstellungen und Diskussionen, Praxisbeispielen und Rundgängen bis hin zu Vorträgen und Vorführungen. 

Banner Lange Nacht der Wissenschaften

Arbeiten und leben in der digitalen Zukunft

Digitale Technologien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Potenziale der Digitalisierung sind lange noch nicht ausgeschöpft. Wie wird die fortschreitende Digitalisierung unsere Arbeits- und Lebenswelt verändern? Visionen reichen von menschenleeren Fabriken, die den Menschen Freiräume zum selbst bestimmten kreativen Tun ermöglichen, bis hin zu Szenarien, in denen nur sehr wenige Menschen von den Früchten der technologischen Entwicklungen profitieren. Deshalb lautet die entscheidende Frage: Wie gestalten wir die digitale Transformation? Dazu müssen wir uns sowohl mit den Chancen als auch den Risiken der Digitalisierung beschäftigen.

Einige Kurzfilme sollen Impulse für ein Podiumsgespräch geben, in dem Expertinnen und Experten aus der Region über die Gestaltungsmöglichkeiten der digitalen Zukunft diskutieren und der Frage nachgehen, wie eine digitale Transformation der Gesellschaft gelingen kann.

Die Moderation hat Dr. Britta Matthes (IAB). Außerdem können die Besucher am Stand des IAB mit dem für die ARD entwickelten „Job-Futuromaten“ einen Blick in ihre berufliche Zukunft werden.

IAB-Infostand: von 18 bis 1 Uhr

Termin und Veranstaltungsort

Diskussion und Film: Samstag. 21. Oktober 2017, 18.30 bis 21.30 Uhr, Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino (1. OG) 

Weitere Informationen zum Programm und zum Kartenvorverkauf (12 Euro, ermäßigt 8 Euro) finden Sie im Internet unter www.nacht-der-wissenschaften.de.

 

Infobereich.

Abspann.