Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Prof. Dr. Wolfgang Dauth


Forschungsbereich

Regionale Arbeitsmärkte (REGIO)

Forschungsbereichsleiter

Beruflicher Werdegang

Wolfgang Dauth ist seit Mai 2021 Leiter des Forschungsbereiches Regionale Arbeitsmärkte und ist Professor für Regionale Arbeitsmarktökonomie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Davor war er Juniorprofessor für empirische Regional- und Außenhandelsforschung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und wissenschaftlicher Mitarbeiter am IAB. Er studierte von 2003 bis 2008 Volkswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg. Im Anschluss war er Stipendiat im gemeinsamen Graduiertenprogramm des IAB und der Universität Erlangen-Nürnberg, wo er im Juli 2012 promovierte. In den Jahren 2011 und 2014 arbeitete er jeweils mehrere Wochen als Gastforscher an der John F. Kennedy School of Government an der Harvard University bzw. am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, USA.
Seine Forschung liegt im Schnittbereich der Arbeitsmarktökonomie mit der Regional- und Stadtökonomie sowie der internationalen Ökonomie. Im besonderen Fokus steht die Anpassung von Individuen an globale Entwicklungen wie dem technologischen Wandel, der Globalisierung oder den strukturellen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie.
Wolfgang Dauth ist Research Fellow des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), Mitglied des Board of Associate Editors des Journal of Regional Science und Mitglied im Ausschuss für Regionaltheorie und -politik des Vereins für Socialpolitik.

Ausführlicher Lebenslauf (Datei nicht barrierefrei)

 
 

Infobereich.

Abspann.