Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Unternavigation.

Real money casinos are also a great way for you to earn additional income. There are many people who play slots online and make money on their bets. Most players make a small amount of cash each time that they play these games, but if you plan on making a living playing online slots, you will need to make a lot of money. Some people make hundreds of dollars each day by playing online slot games. While some people make their money through the casinos, others play online slots just to make extra money and to be able to pay their bills. At CasinoOnlineCa you can find a list of top online casino sites for real money.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Prof. Dr. Lutz Bellmann

Lutz.Bellmann@iab.de

Telefon +49 (911) 179 3046

Fax +49 (911) 179 3736


Forschungsbereich

Betriebe und Beschäftigung

Forschungsbereichsleiter

Sein Forschungsfeld ist die Arbeitsmarktökonomik, insbesondere Fragen der Lohnstruktur und Beschäftigungsdynamik, der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sowie die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer.

Arbeitsgruppe

Qualität der Beschäftigung

Mitarbeiter

Mindestlohn

Mitarbeiter

Digitale und ökologische Transformation

Mitarbeiter

Beruflicher Werdegang

Lutz Bellmann ist seit 2000 Leiter des Forschungsbereichs „Betriebe und Beschäftigung“ und seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsökonomie, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Dort promovierte er 1985. 2004 erfolgte die Habilitation. Er nahm Lehrtätigkeiten an den Universitäten Bamberg, Basel, Hannover, Köln, Passau, Speyer, Trier, Tübingen und Würzburg wahr. Seit 1988 ist Lutz Bellmann im IAB, seit 1997 Leiter des IAB-Betriebspanels. Lutz Bellmann ist Fellow des Labor and Socio-Economic Research Center (LASER) der Universität Erlangen-Nürnberg und Research Fellow des IZA – Institute of Labor Economics. Er ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gremien u. a. stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und Ko-Direktor des Instituts für freie Berufe in Nürnberg. Er beteiligt sich an den Bachelor-Studiengängen und Master-Studiengängen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU.

 
 

Infobereich.

Abspann.