Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Leiharbeit in den Niederlanden und Deutschland - ein Vergleich

Projektnummer

688

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Wilkens, Ingrid

Projektstart

November 2003

Projektende

Juni 2005

Kurzbeschreibung

Der niederländische Leiharbeitsmarkt gilt im europäischen Vergleich als hinreichend etabliert. Der deutsche Gesetzgeber hat auch mit Blick auf die Erfahrungen in den Niederlanden das Leiharbeitsrecht im Jahr 2003 dereguliert. Der Beitrag sucht nach Gründen für die unterschiedliche Nachfrage nach Leiharbeit in beiden Ländern. Hierzu werden die Regulierung der Leiharbeit in beiden Ländern, ihre Funktion, ihre volkswirtschaftliche Bedeutung und die Struktur der Nachfrage verglichen. Es zeigt sich, dass entgegen allgemeiner Wahrnehmung die niederländische Leiharbeitsquote seit 2000 rückläufig ist. Ursache hierfür ist eine grundlegende Regulierung des Leiharbeitsrechts seit 1998/1999. Trotz dieser Reform lässt das niederländische Recht den Leiharbeitsfirmen einen größeren Spielraum als das deutsche, so dass in den Niederlanden auch solche Branchen Leiharbeit nachfragen, für die sich in Deutschland der Einsatz von Leiharbeit nicht lohnt.

Projektmethode

Rechtsvergleichende Analyse; Bestandsaufnahme der Leiharbeit in beiden Ländern auf der Basis bestehender Untersuchungen; mit Hilfe der Auswertung nationaler Daten wird die Verbreitung und Entwicklung quantifiziert.

Projektziel

Es wird untersucht, ob Deutschland nach der Reform mit einer ähnlichen Verbreitung der Leiharbeit wie in den Niederlanden rechnen kann.

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.