Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Diversität und Erfolg von Organisationen (DFG)

Projektnummer

1234

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Jungbauer-Gans, Monika (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftssoziologie)
  • Niebuhr, Annekatrin

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Buche, Antje (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftssoziologie)
  • Peters, Jan Cornelius

Projektstart

Januar 2011

Projektende

Dezember 2015

Kurzbeschreibung

Das Projekt analysiert die Effekte von Diversität auf die Performanz von Organisationen. Die zentralen Untersuchungseinheiten der Studie sind Organisationen. Bisherige Studien untersuchen überwiegend Arbeitsgruppen bzw. selektiv ausgewählte, oft hoch qualifizierte Teams wie Forschungs- und Entwicklungsabteilungen oder Aufsichtsräte. Die Studie verwendet ein multidimensionales Konzept von Diversität, wobei die organisationsdemographischen Merkmale sowohl einzeln als auch in Interaktion miteinander betrachtet werden, sodass Mechanismen kumulierender Vor- oder Nachteile aufgedeckt werden können. Die Auswirkungen der Diversität werden anhand verschiedener Performanz-Indikatoren analysiert. Die theoretischen Grundlagen des Projekts knüpfen an bei den Ansätzen der Diversitätsforschung, ressourcentheoretischen Ansätzen der Organisationssoziologie sowie bei Überlegungen aus der Populationsökologie. Für die empirischen Analysen werden wir die Linked Employer-Employee Daten des IAB (LIAB) sowie Daten zur Struktur des regionalen Umfeldes nutzen. Der LIAB-Datensatz setzt sich zusammen aus den Betriebsdaten des IAB Betriebspanels und individuellen Informationen über Beschäftigte aus den Prozessdaten der Bundesagentur für Arbeit (BA). Mit Hilfe dieser Paneldaten lässt sich zudem das Problem der Endogenität (d. h. der Wirkungsrichtung des kausalen Einflusses) behandeln.

Projektmethode

multivariate Regressionsanalysen

Projektziel

Das Projekt analysiert die Effekte der Diversität von Belegschaften auf die Performanz von Organisationen. Es wird untersucht, ob sich die Zusammensetzung der Belegschaft nach Alter, Geschlecht und Nationalität positiv oder negativ auf die Innovationsfähigkeit, die Produktivität und das Überleben von Betrieben in Deutschland auswirkt.

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.