Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Einfluss der beruflichen Mobilität auf die Löhne in Deutschland

Projektnummer

1339

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Alm, Bastian (Technische Universität Dortmund, Institut für Raumplanung)
  • Engel, Dirk (Fachhochschule Stralsund, Volkswirtschaftslehre und International Business)

Projektstart

August 2011

Projektende

Juli 2013

Kurzbeschreibung

In diesem Projekt soll die Beziehung zwischen der beruflichen Mobilität und der Einkommensentwicklung von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland im Zeitraum 1999 bis 2010 untersucht werden. Hierzu wird in einem weiteren Teilschritt auch eine differenzierte Analyse vorgenommen, wobei u.a. zwischen Jobwechslern aus Ost- und Westdeutschland unterschieden wird. Zur Ermittlung der Einkommensdifferenziale zwischen Jobwechslern und Nicht-Jobwechslern wird der Differenzen-in-Differenzen-Ansatz kombiniert mit dem Propensity-Score Matching verwendet.

Projektmethode

Matching

Projektziel

Analyse der längerfristigen Effekte eines Job-Wechsels auf die Lohnentwicklung

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Technische Universität Dortmund, Institut für Raumplanung
  • Fachhochschule Stralsund, Volkswirtschaftslehre und International Business

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.