Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Regionaler Wissenstransfer durch Migration von Hochqualifizierten

Projektnummer

3642

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Kindt, Anna-Maria (TU Dresden)

Projektstart

Mai 2019

Projektende

Dezember 2023

Kurzbeschreibung

Ziel des gemeinsamen Forschungsprojektes ist es den regionalen Wissenstransfer von Einrichtungen der Grundlagenforschung in die Wirtschaft mit Hilfe deskriptiver und ökonometrischer Verfahren zu untersuchen. Hochqualifizierte ehemalige Mitarbeiter aus Forschungseinrichtungen können im Unternehmen sowohl das Forschungsgeschehen vorantreiben, als auch auf ihr Forschungsnetzwerk zurückgreifen und somit einen wichtigen Beitrag für das Innovationsgeschehen im Unternehmen leisten. Inwieweit dieser Prozess stattfindet, soll im Rahmen des Projektes herausgearbeitet werden. Wie unterscheidet sich die Migration von Hochqualifizierten aus Forschungseinrichtungen in Betriebe innerhalb und zwischen Regionen mit unterschiedlicher Betriebs- und Arbeitsmarktstruktur. Wie wirkt sich die Migration von Hochqualifizierten aus Forschungseinrichtungen in Betriebe auf den Betriebserfolg aus und welche Rolle spielt F&E-Förderung in diesem Zusammenhang?
Das Projekt soll so die Relevanz von Universitäten und anderen Einrichtungen der Grundlagenforschung für die regionale Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung aufzeigen.
 

Projektziel

Ziel ist es, im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts den regionalen Wissenstransfer von Einrichtungen der Grundlagenforschung in die Wirtschaft mit Hilfe deskriptiver und ökonometrischer Verfahren zu untersuchen.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • TU Dresden

Projektstatus

Laufend
 

Infobereich.

Abspann.