Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Einfluss von Robotern auf das Weiterbildungsverhalten von Betrieben und Beschäftigten

Projektnummer

3668

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektstart

Oktober 2019

Projektende

Dezember 2022

Kurzbeschreibung

Der technologische Wandel verändert die Arbeitsprozesse und Anforderungen an Mitarbeiter. Weiterbildung könnte ein geeignetes Mittel sein, um die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeitern zu erhalten. Aus diesem Grund unterstützt z.B. die Bundesagentur für Arbeit die Weiterbildung von Beschäftigten. Bislang fehlt allerdings hinreichende empirische Evidenz, inwieweit Weiterbildung die Beschäftigung von Personen stabilisiert, die vom digitalen Wandel betroffen sind.

Dauth et al. (2017) zeigen, dass der Einsatz von Industrierobotern Beschäftigung im verarbeitenden Gewerbe zwischen 1994 und 2014 verdrängt hat. Dies ist primär auf einen Rückgang bei den Neueinstellungen zurückzuführen. Die Beschäftigungsstabilität der bisherigen Arbeiter wurde hingegen nicht beeinflusst. Die Autoren zeigen, dass es vielmehr eine Anpassung zwischen verschiedenen Berufen innerhalb der Betriebe gibt. Basierend auf diesen Ergebnissen stellt sich die Frage, inwieweit bei diesen Anpassungsprozessen die Weiterbildung von Beschäftigten eine Rolle spielt.

Projektziel

Wir möchten untersuchen, wie der Einsatz von Industrie- und Dienstleistungsrobotern das Weiterbildungsverhalten von Betrieben und von Beschäftigten kausal beeinflusst. Die zu erwartenden Ergebnisse geben Aufschluss darüber, ob Weiterbildung ein geeignetes Mittel ist, um die Beschäftigung von Personen zu stabilisieren, die vom digitalen Wandel betroffen sind.

Projektstatus

Laufend
 

Infobereich.

Abspann.