Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Arbeitsvermittlung: Spielräume für den Abbau der Arbeitslosigkeit in der Flaute

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Gibt es auch in einer konjunkturell ungünstigen Situation Möglichkeiten, die Arbeitslosigkeit durch intensivierte Arbeitsvermittlung zu senken, wie es das neue Job-AQTIV-Gesetz beabsichtigt? Um diese Frage zu beantworten, analysiert der Kurzbericht die Umschlagsprozesse am Arbeitsmarkt: Jedes Jahr kommen ca. 8 Mio. neue Beschäftigungsverhältnisse zustande, davon knapp ein Viertel mit vormals Arbeitslosen oder Maßnahmeteilnehmern. Es wird festgestellt, dass die Arbeitslosigkeit vor allem durch solche Vermittlungen gesenkt werden könnte, bei denen eine erwartbar lange Dauer frühzeitig beendet wird. Dies ist nur bei Konzentration der Vermittlung auf schwierige Fälle zu erreichen. (IAB)

Grafiken

Autorin / Autor

  • Karr, Werner

Bibliografische Daten

Karr, Werner (2002): Arbeitsvermittlung: Spielräume für den Abbau der Arbeitslosigkeit in der Flaute. (IAB-Kurzbericht, 06/2002), Nürnberg, 4 S.
 

Infobereich.

Abspann.