Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Projektion bis 2015: Gute Chancen für moderaten Aufbau der Beschäftigung

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der Beitrag enthält eine Langfristprognose zur Entwicklung des Arbeitskräftebedarfs in Deutschland, die auf Modellrechnungen unter "Status-Quo-Bedingungen" basiert. Bis 2005 wird demnach die Zahl der Erwerbstätigen wieder den Stand von 2000 erreichen und bis 2015 um etwa 1 Million zunehmen. Dieser moderate Anstieg dürfte sich aber auf Westdeutschland konzentrieren - es sei denn, die gemeinsamen Anstrengungen der Arbeitsmarktakteure führen zu einer strategisch angelegten Wachstums- und Beschäftigungspolitik, die auch in Ostdeutschland die Bedingungen verbessert. In sektoraler Hinsicht dürfte sich der Trend zur Tertiarisierung fortsetzen. (IAB)

Grafiken

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Schnur, Peter; Zika, Gerd (2002): Projektion bis 2015: Gute Chancen für moderaten Aufbau der Beschäftigung * Berechnungen mit dem IAB/INFORGE-Modell. (IAB-Kurzbericht, 10/2002), Nürnberg, 6 S.
 

Infobereich.

Abspann.