Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Prognostische Einschätzungen des Einflusses moderner Technologien auf das gesellschaftliche Arbeitsvermögen in der DDR

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Bei der zu erwartenden Umorientierung der DDR-Wirtschaft werden Fragen der Beschäftigungsentwicklung besonders kontrovers diskutiert. Einerseits besteht weiterhin ein Recht auf Arbeit, andererseits sind erhebliche Freisetzungen zu erwarten. Damit erhält - im Zuge einer technischen Erneuerung - die Frage der technisch bedingten Beschäftigungswirkungen ein besonderes Gewicht. Zwar werden Freisetzungen als nötig angesehen, um für die anstehenden Aufgaben genügend Personalkapazität zu haben, doch könnten damit auch wirtschaftliche und soziale Probleme neu entstehen.
In der Untersuchung wird die Frage nach dem Umfang von Arbeitskräftefreisetzungen und Arbeitskräftebedarf als Folge des Einsatzes moderner Technologien gestellt. Substitutions- und Kompensationseffekte werden unter den konkreten Bedingungen der DDR diskutiert. Ausgehend von der Komplexität der wirtschaftlichen Entwicklung und der begrenzten statistischen Erfaßbarkeit, von der eingeschränkten Aussagekraft mikroökonomischer Fallstudien sowie von den Mängeln aggregierter makroökonomischer Modelle, erscheint es sinnvoll, verschiedene Verfahren und Modellansätze zu kombinieren, um zu gesamtwirtschaftlichen Aussagen zu gelangen. Grundlage der Analyse bildet - in Anlehnung an die IAB/Prognos-Studie von 1985 - eine Gliederung der Beschäftigten der Industrie in 13 Tätigkeitssektoren. Als Datenbasis dienen Ermittlungen bei verschiedenen Ministerien und Forschungseinrichtungen sowie die Berichterstattung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik der DDR. Die modernen Technologien werden entsprechend der IAB/Prognos-Projektion in 12 Einsatzbereiche zusammengefaßt. Der Versuch, mit diesem Prognoseansatz eine Vorausschätzung der Entwicklung der Arbeitslandschaft in der DDR bis 2010 abzuleiten, ist mit erheblichen Problemen verbunden, weichen doch Ausgangsniveau und Bedingungen für den Technikeinsatz in der Bundesrepublik und der DDR nicht unbeträchtlich voneinander ab. Unter bestimmten Annahmen, Voraussetzungen und Einschränkungen erscheint sie jedoch durchführbar.
Zur aktuellen Einbindung dieses Aufsatzes sind in dem folgenden Aufsatz von Dostal Ergänzungen und Erläuterungen hinzugefügt. In einer Ergänzung ist ein Vergleich mit der neuen IAB/Prognos-Studie versucht worden. Wegen der abweichenden Begrifflichkeit der DDR-Wissenschaftler sind Erläuterungen der vorkommenden Begriffe beigegeben." (Autorenreferat)

Autorin / Autor

  • Schäfer, Reinhard
  • Wahse, Jürgen

Bibliografische Daten

Schäfer, Reinhard; Wahse, Jürgen (1990): Prognostische Einschätzungen des Einflusses moderner Technologien auf das gesellschaftliche Arbeitsvermögen in der DDR. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 23, H. 1, S. 68-79.
 

Infobereich.

Abspann.