Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

LPP - Linked Personnel Panel 1819: Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Dieser Datenreport beschreibt die vierte Welle des Linked Personnel Panels (LPP 1819). Das LPP - ein Linked-Employer-Employee Datensatz - entsteht im Projekt 'Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg' und erfasst Informationen zu Themen wie Personalarbeit, Unternehmenskultur und Managementinstrumenten bei in Deutschland ansässigen Betrieben. Die drei bisherigen Befragungswellen enthalten Informationen von 1.219 Betrieben und 7.508 Beschäftigten (Welle 1), 771 Betrieben und 7.282 Beschäftigten (Welle 2), 846 Betrieben und 6.779 Beschäftigten (Welle 3) sowie 769 Betrieben und 6.494 Beschäftigten (Welle 4). Auf der Betriebsebene ist das LPP repräsentativ für privatwirtschaftliche Betriebe in Deutschland mit mindestens 50 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Durch die Verknüpfung mit dem IAB-Betriebspanel entsteht ein Datenprodukt, das Längsschnittanalysen zu Personalstrategie und Arbeitsqualität in Deutschland ermöglicht." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Ruf, Kevin; Mackeben, Jan; Haepp, Tobias; Wolter, Stefanie; Grunau, Philipp (2020): LPP - Linked Personnel Panel 1819: Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg * Längsschnittstudie in deutschen Betrieben (Datendokumentation der vierten Welle). (FDZ-Datenreport, 11/2020 (de)), Nürnberg, 240 S.
 

Infobereich.

Abspann.