Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die Beschäftigungsdynamik in der Europäischen Union

Kurzbeschreibung

"Viele Evaluierungen von Arbeitsmarktpolitik stützen sich auf Analysen, die nur das Niveau der Arbeitslosigkeit als Ausgangspunkt wählen. Dazu zählen beispielsweise die Analysen zur sogenannten 'Beveridge-Kurve', die lediglich die Anzahl der Arbeitslosen eines Jahres mit der Anzahl der offenen Stellen desselben Jahres vergleichen. In ähnlicher Weise wird häufig der Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen Arbeitslosen eines Jahres zu der Arbeitslosenrate desselben Jahres in Beziehung gesetzt. Diese Art der Arbeitsmarktindikatoren kann jedoch bestenfalls eine Beschreibung des sich über die Jahre verändernden Ist-Zustandes leisten, sie sagt aber weder etwas über die Dynamik der Zu- und Abgänge in und aus Arbeitslosigkeit nach Beschäftigung aus, noch über die Gründe für Arbeitslosigkeit. In dem Beitrag wollen die Autoren jedoch einen ersten Schritt über diese statischen Niveauanalysen hinauswagen und die Zu- und Abströme in und aus Beschäftigung und Arbeitslosigkeit anhand der Daten der Europäischen Arbeitskräftestichprobe erörtern." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Schömann, Klaus; Kruppe, Thomas (1996): Die Beschäftigungsdynamik in der Europäischen Union. In: InforMISEP, Nr. 55, S. 37-47.
 

Infobereich.

Abspann.