Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Aufbereitung der Beschäftigtenstatistik für Berichtssysteme

Kurzbeschreibung

"Die Erklärungsbedürftigkeit räumlicher Disparitäten oder ganz allgemein regionaler Besonderheiten ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Fragenstellungen, die sich mit den Gegebenheiten regionaler Arbeitsmärkte befassen. Die empirisch fundierte Analyse regionaler Fragen und die Beobachtung und Diagnostik von Arbeitsmarktentwicklungen, wie sie das regionale Arbeitsmarktmonitoring vornimmt, setzen dabei das Vorhandensein einer geeigneten Datenbasis voraus. Was aber sind geeignete Daten? Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang Informationen über Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit, die zudem möglichst kleinräumig vorliegen sollten. Des weiteren sind Angaben über Qualifikations-, Einkommens- oder Branchenstrukturen entscheidende Indikatoren zur Analyse von strukturellen Entwicklungen auf Arbeitsmärkten. Die der Wissenschaft aktuell vorliegende IAB-Regionalstichprobe 1975 - 2001 (IABS-R01) stellt eine besonders geeignete Datenbasis für eine große Vielzahl von Forschungsvorhaben und Projekten der Sozialplanung dar, die neben regionalen Fragestellung auch spezielle Themen aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bearbeiten können." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Hamann, Silke (2005): Aufbereitung der Beschäftigtenstatistik für Berichtssysteme * die IAB-Regionalstichprobe 1975-2001: IABS-R01. In: C. Larsen et al. (Hrsg.), Regionales Arbeitsmarktmonitoring. Ansätze, Konzepte und Entwicklungen in Deutschland, Frankfurt am Main, S. 63-72.
 

Infobereich.

Abspann.