Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Betriebspanel Report Hessen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Die Zahl der Auszubildenden in Hessen betrug laut Befragung zum 30.06.2004 etwa 115.600. Dies stellt einen Anstieg um rund 8.500 bzw. 7,9% gegenüber der Jahresmitte 2003 dar. Damit setzt sich der positive Trend bezüglich der Ausbildungszahlen fort. Die Ausbildungsquote (Anteil der Auszubildenden an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten) ist seit 2000 von 4,8% auf 5,6% gestiegen. Damit liegt sie 2004 in Hessen erstmals etwas höher als in Westdeutschland (5,5%). In der betrieblichen Ausbildung hessischer Betriebe zeigen sich folgende Trends:
Weiterhin Anstieg der Ausbildungszahlen;
Zahl der neuen Ausbildungsverträge ist erstmals gestiegen;
Ausbildungsplätze bleiben häufig aufgrund nicht geeigneter Bewerber offen;
wichtigster Grund für Ablehnung von Bewerbern ist die Nicht-Erfüllung berufsspezifischer Anforderungen;
Übernahmen nach Ausbildung rückläufig;
Hauptgrund für die Nicht-Übernahme von Absolventen ist die Ausbildung über Bedarf;
Ausbildungsbeteiligung leicht angestiegen;
Kosten spielen eine bedeutende Rolle bei der Entscheidung für oder gegen die Durchführung betrieblicher Ausbildung;
Arbeitskräftebedarf stagniert weiterhin. (IAB2)

Autorin / Autor

  • Dera, Susanne
  • Baden, Christian
  • Schmid, Alfons
  • Kirchhof, Kai
  • Schaade, Peter

Bibliografische Daten

Dera, Susanne; Baden, Christian; Schmid, Alfons; Kirchhof, Kai (Bearb.); Schaade, Peter (Bearb.) (2005): Betriebspanel Report Hessen * Betriebliche Ausbildung in Hessen 2004. Ergebnisse aus dem IAB-Betriebspanel - Hessen 2004. In: ABF aktuell, Nr. 2, 19 S.
 

Infobereich.

Abspann.