Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The demand for labor: An analysis using matched employer-employee data from the German LIAB

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der Linked-Employer-Employee-Datensatz des IAB wird herangezogen, um die Struktur der Arbeitskräftenachfrage zwischen 1993 und 2002 zu analysieren. Dabei wird zwischen hoher, mittlerer und niedriger Qualifikation unterschieden sowie zwischen Verarbeitendem Gewerbe und Dienstleistungssektor. Neben den Löhnen werden Auswirkungen von technischem Wandel und Außenhandel in die Analyse mit einbezogen. Das Hauptinteresse gilt den Nachfrageelastiziäten niedrig (und anders) Qualifizierter, die in die Gestaltung kurzfristiger arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen einfließen sollten, und der Frage, ob und in welchem Ausmaß Qualifikationsverzerrungen im Zusammenhang mit Außenhandel und technischem Wandel existieren. (IAB)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Addison, John T.; Bellmann, Lutz; Schank, Thorsten; Teixeira, Paulino (2005): The demand for labor: An analysis using matched employer-employee data from the German LIAB * will the high unskilled worker own-wage elasticity please stand up? (IZA discussion paper, 1780), Bonn, 35 S.
 

Infobereich.

Abspann.