Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Perspektiven des Berufskonzepts

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Ist die Vorstellung von Berufen und Beruflichkeit im Zeitalter von Kompetenzen und Profilen noch zeitgemäß? Das diesjährige Kontaktseminar deutschsprachiger Institute der Berufsbildungsforschung hatte diese Frage der fortdauernden oder nachlassenden Bedeutung des Berufskonzepts unter verschiedenen Blickwinkeln zum Schwerpunkt. Der Band enhält überwiegend Beiträge des Kontaktseminars. Im ersten Teil des Buches sind theoretisch-konzeptionelle Arbeiten zusammengefasst, im zweiten Teil werden empirische Ergebnisse der Berufs- und Berufsbildungsforschung präsentiert und der dritte Teil befasst sich mit politischen und administrativen Konzepten und Veränderungen auf nationaler und europäischer Ebene. (IAB2)
Inhaltsverzeichnis:
Berufs(bildungs)theoretische Positionen (1-2);
Christoph Deutschmann: Latente Funktionen der Institution des Berufs (3-16);
Peter Kupka: Berufskonzept und Berufsforschung - soziologische Perspektiven (17-38);
Ingrid Drexel: Die Alternative zum Konzept des Berufs: das Kompetenzkonzept - Intentionen und Folgeprobleme am Beispiel Frankreichs (39-54);
Werner Dostal: Aspekte der Berufsgeneseforschung (55-72);
Empirische Beiträge (73-74);
Peter Kupka, Wolfgang Biersack: Berufsstruktur im Wandel - Veränderungen zwischen 1994 und 2004 (75-90);
Holger Alda: Welchen Beitrag leistet der ausgeübte Beruf für das Arbeitseinkommen von Personen? (91-108);
Peter Schlögl: Beruflichkeit von Bildung: ein Motiv von Bildungswegentscheidungen in der oberen Sekundarstufe in Österreich? (109-122);
Holle Grünert, Ingo Wiekert: Ostdeutschland als Labor zur Weiterentwicklung des dualen Systems der Berufsausbildung? (123-142);
Thomas Deißinger: Zur Frage der Verwertbarkeit schulischer Berufsbildung am Beispiel der baden-württembergischen Berufskollegs: Welchen Beitrag leisten didaktische Innovationen? (143-158);
Entwicklungen in Politik und Praxis - national und international 159-160);
Rainer Brötz: Das Berufsprinzip im Kontext neuer Strukturkonzepte der Aus- und Weiterbildung und der Flexibilisierungsdiskussion (161-176);
Sabine Archan: Modularisierung der österreichischen Lehrberufe (177-184);
Manfred Tessaring: Modernisierung der Berufsausbildung in Europa: Herausforderungen und Strategien (185-202);
Eckart Severing: Europäisierung der beruflichen Bildung? Die Diskussion in Deutschland (203-216).

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Jacob, Marita (Hrsg.); Kupka, Peter (Hrsg.) (2005): Perspektiven des Berufskonzepts * die Bedeutung des Berufs für Ausbildung und Arbeitsmarkt. Kontaktseminar deutschsprachiger Institute für Berufsbildungsforschung am 9. bis 11. März 2005 am IAB in Nürnberg. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 297), Nürnberg, 223 S.
 

Infobereich.

Abspann.