Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The takeover and selection effects of foreign ownership in Germany

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Mit einem deutschen kombinierten Betriebs-Beschäftigten-Datensatz wird analysiert, ob Betriebe im ausländischen Eigentum höhere Löhne zahlen. Auch werden Lohndifferentiale von ostdeutschen Betrieben in westdeutschem Eigentum untersucht. Die verwendeten Schätzmethoden erlauben es, für jeweils unbeobachtbare Personen- und Betriebsheterogenitäten zu kontrollieren. Bezüglich beider Komponenten werden große Selektionseffekte gefunden, wobei diese für ostdeutsche Betriebe größer sind. Der verbleibende (wahre) Übernahmeeffekt ist gering und teilweise nicht signifikant von Null verschieden. Im Gegensatz zum Selektionseffekt ist der Übernahmeeffekt etwas größer für Westdeutschland, wo er 2,7% beträgt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Andrews, Martyn; Bellmann, Lutz; Schank, Thorsten; Upward, Richard (2007): The takeover and selection effects of foreign ownership in Germany * an analysis using linked worker-firm data. (Universität Erlangen, Nürnberg, Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik. Diskussionspapiere, 50), Erlangen u.a., 36 S.
 

Infobereich.

Abspann.