Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die Integration von Frauen in Arbeitsmärkten und Organisationen

Kurzbeschreibung

"Wie im Beitrag gezeigt wird, erfolgt die Arbeitsmarkteinbindung von Frauen und Männern unter verschiedenen Voraussetzungen, sie weist unterschiedliche Muster auf und sichert den Geschlechtergruppen auch unterschiedliche Erträge. Das gesamte System der Erwerbsarbeit ist also in hohem Maße geschlechtsspezifisch strukturiert, mit jeweils unterschiedlichen Erscheinungsformen in den beiden deutschen Teilarbeitsmärkten. Der Beitrag beginnt mit einer Skizze der institutionellen Voraussetzungen der Arbeitsmarktpartizipation. Der zweite Abschnitt beschreibt die Entwicklung der Frauenerwerbstätigkeit im Kontext der unterschiedlichen soziopolitischen Systeme der beiden deutschen Teilstaaten. Die Abschnitte drei und vier beschäftigen sich mit dem Ausmaß der beruflichen Geschlechtersegregation, deren Veränderungen im Zuge des berufsstrukturellen und sozioökonomischen Wandels und den Einkommensrelationen zwischen Frauen und Männern. Abschließend werden die Mechanismen der Geschlechterdifferenzierung und -stratifizierung in Erwerbsorganisationen erläutert." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Achatz, Juliane (2008): Die Integration von Frauen in Arbeitsmärkten und Organisationen. In: S. M. Wilz (Hrsg.), Geschlechterdifferenzen - Geschlechterdifferenzierungen. Ein Überblick über gesellschaftliche Entwicklungen und theoretische Positionen, (Hagener Studientexte zur Soziologie), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 105-138.
 

Infobereich.

Abspann.