Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

International trade, technical change and wage inequality in the U.K. economy

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In diesem Beitrag wird der simultane Einfluss internationalen Handels und technologischen Fortschritts auf die Löhne verschieden qualifizierter Arbeitnehmergruppen analysiert. Dabei wird internationaler Handel anhand Produktpreisänderungen und technologischer Fortschritt anhand des Wachstums der totalen Faktorproduktivität in Industrien gemessen. Das theoretische Modell berücksichtigt eine beliebige Anzahl an Produktionsfaktoren und Sektoren. Die Lohngleichung des Modells weist Eigenschaften auf, welche einen engen Bezug zwischen empirischer Spezifikation und Theorie ermöglichen. Mit statistischem Material der EU KLEMS Datenbank wird der Einfluss aus Produktpreisänderungen und Wachstum der totalen Faktorproduktivität von 11 Industrien des verarbeitenden Gewerbes auf die Reallöhne hoch, mittel und gering qualifizierter Arbeitnehmer in Großbritannien untersucht. Die Ergebnisse zeigen, welche Industrien einen wesentlichen Einfluss auf die Reallöhne aufweisen. Desweiteren wird für jedes Jahr 1970-2005 der Anteil der verschieden qualifizierten Arbeitnehmergruppen an der Wertschöpfung der Ökonomie berechnet. Dadurch wird der Strukturwandel in diesem Zeitraum in Großbritannien aufgezeigt. Hierbei wird die rückläufige Nachfrage nach gering qualifizierten Arbeitnehmern und die gestiegene Nachfrage nach mittel und hoch qualifizierten Arbeitnehmern durch die empirischen Ergebnisse deutlich." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Engelmann, Sabine

Bibliografische Daten

Engelmann, Sabine (2012): International trade, technical change and wage inequality in the U.K. economy. (IAB-Discussion Paper, 08/2012), Nürnberg, 29 S.
 

Infobereich.

Abspann.