Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Benefits of dense labour markets - evidence from transitions to employment in Germany

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Wir untersuchen, ob die Größe des lokalen Arbeitsmarktes die Qualität von Matches zwischen Arbeitsuchenden und offenen Stellen verbessert, welches sich in einer höheren Produktivität widerspiegeln sollte. Die Analyse basiert auf einem umfangreichen Individualdatensatz mit detaillierten Informationen zu einzelnen Beschäftigungsaufnahmen in Deutschland. Unsere Ergebnisse deuten auf eher geringe Matchingvorteile hin. Eine Verdoppelung der Beschäftigungsdichte erhöht die Produktivität neuer Beschäftigungsverhältnisse um 1,1% bis 1,2%. Allerdings profitieren den Resultaten zufolge ausschließlich Personen mit einem Job-to-Job Wechsel oder einer Beschäftigungsaufnahme nach einer kurzen Beschäftigungsunterbrechung. Die Produktivität nach einer langen Beschäftigungsunterbrechung wird nicht von der Dichte des lokalen Arbeitsmarktes beeinflusst.

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Hamann, Silke; Niebuhr, Annekatrin; Peters, Cornelius (2016): Benefits of dense labour markets - evidence from transitions to employment in Germany. (Economics working paper, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Department of Economics, 2016-07), Kiel, 30 S.
 

Infobereich.

Abspann.