Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The frontline delivery of welfare-to-work in context

Kurzbeschreibung

Der Einführungsbeitrag widmet sich zunächst den Kontextfaktoren, die bei der Umsetzung einer aktivierenden Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik durch die Arbeitsberater und -vermittler von Bedeutung sind. An erster Stelle stehen hierbei die politischen Vorgaben, wie Zielgruppen und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen. Den Rahmen für die Politikumsetzung bildet die Governance, d.h. welche Akteure auf welche Weise zusammenarbeiten. An dritter Stelle steht die Organisation das Case Managements innerhalb der ausführenden Organisationen. Ein vierter Aspekt ist der berufliche Kontext der Fallmanager (Ausbildung, berufliches Selbstverständnis). Im Folgenden beschreiben die Autoren das Ziel des Buches, einen Einblick in die Aktivierungspraxis von acht europäischen Ländern zu geben und die Kontextfaktoren sowie die Auswirkungen der Politikumsetzung einzuschätzen. Abschließend geben sie einen Überblick über die einzelnen Beiträge. (IAB)

Autorin / Autor

  • Caswell, Dorte
  • Kupka, Peter
  • Larsen, Flemming
  • Berkel, Rik van

Bibliografische Daten

Caswell, Dorte; Kupka, Peter; Larsen, Flemming; Berkel, Rik van (2017): The frontline delivery of welfare-to-work in context. In: R. van Berkel et al. (Hrsg.), Frontline delivery of welfare-to-work policies in Europe. Activating the unemployed, (Routledge studies in governance and public policy), London: Routledge, S. 1-11.
 

Infobereich.

Abspann.