Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die Ungleichheit von Lebenserwerbseinkommen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In den letzten Jahrzehnten hat sich der deutsche Arbeitsmarkt in seiner Struktur stark gewandelt - nicht nur durch technologischen Fortschritt oder Globalisierung, sondern auch durch institutionelle Änderungen wie die zunehmende Deregulierung. Gleichzeitig wird spätestens seit den 1980er Jahren ein deutlicher Anstieg der Einkommensungleichheit dokumentiert. Um strukturelle Veränderungen über lange Zeiträume besser erfassen zu können, sollten Querschnittsanalysen daher um das Betrachten gesamter Erwerbsverläufe ergänzt werden. Dies ermöglicht Vergleiche von Lebenserwerbseinkommen, die widerspiegeln, was ein Individuum über sein gesamtes Erwerbsleben verdient hat. Eine solche Analyse kann zeigen, inwiefern langfristige Trends einzelne Generationen treffen und ob bestimmte Entwicklungen über Generationen hinweg Auswirkungen haben und/oder wahrscheinlich haben werden." (Textauszug, IAB)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Bönke, Timm
  • Lüthen, Holger

Bibliografische Daten

Bönke, Timm; Lüthen, Holger (2020): Die Ungleichheit von Lebenserwerbseinkommen. In: Wirtschaftsdienst, Vol. 100, No. 4, S. 241-245.
 

Infobereich.

Abspann.