Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Der Gender Pension Gap und soziale Elemente im Mehrsäulensystem

Kurzbeschreibung

"Der folgende Beitrag untersucht, wie sich die Umstellung der Alterssicherung auf ein Mehrsäulensystem in Bezug auf den Gender Pension Gap auswirkt. Dafür werden die Anwartschaften auf Alterssicherungsleistungen in Teilmengen aufgeteilt und die geschlechtsspezifischen Unterschiede betrachtet. Die Analysen beruhen auf Daten der Studie Lebensverläufe und Altersvorsorge (LeA), die Informationen zu Anwartschaften in allen Alterssicherungssystemen enthält. Es zeigt sich, dass die sozialen Elemente in der gesetzlichen Rentenversicherung die weiterhin großen Unterschiede, die aus den Erwerbsverläufen resultieren, deutlich abmildern können. In der zusätzlichen Altersvorsorge sind soziale Elemente wenig verbreitet, dementsprechend größer fällt der Gender Pension Gap in diesen Systemen aus. Insgesamt führt ein abnehmendes Gewicht der gesetzlichen Rentenversicherung bei den Gesamteinkommen ceteris paribus dazu, dass sich der Gender Pension Gap bezogen auf alle eigenen Alterseinkommen künftig weniger schnell schließt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Frommert, Dina

Bibliografische Daten

Frommert, Dina (2020): Der Gender Pension Gap und soziale Elemente im Mehrsäulensystem. In: Deutsche Rentenversicherung, Vol. 75, No. 2, S. 211-225.
 

Infobereich.

Abspann.