Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Materialien zur öffentlichen Anhörung von Sachverständigen in Berlin am 1. März 2021 zum a) Antrag der Abgeordneten und der Fraktion DIE LINKE: Mindest-Kurzarbeitergeld zügig einführen (BT-Drucksache 19/26526) b) Antrag der Abgeordneten und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mehr Sicherheit für Beschäftigte im Wandel – Qualifizierungs-Kurzarbeit einführen (BT-Drucksache 19/17521)

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Stellungnahmen der Sachverständigen zur öffentlichen Anhörung am 1. März 2021 zum Thema Kurzarbeitergeld in der Corona-Pandemie, zum Vorschlag eines Mindest-Kurzarbeitergeldes und der Qualifizierungs-Kurzarbeit. Liste der Sachverständigen: Verbände: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände; Bundesagentur für Arbeit; Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.; Wuppertaler Kreis e.V.; Bundesverband betriebliche Weiterbildung; Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit; IG Metall; Gesamtmetall | Gesamtverband der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie e.V.; Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten; Einzelsachverständige: Prof. Dr. Gernot Mühge, Darmstadt; Prof. Dr. Daniel Ulber, Halle (Saale)

Bibliografische Daten

Autorengemeinschaft (2021): Materialien zur öffentlichen Anhörung von Sachverständigen in Berlin am 1. März 2021 zum a) Antrag der Abgeordneten und der Fraktion DIE LINKE: Mindest-Kurzarbeitergeld zügig einführen (BT-Drucksache 19/26526) b) Antrag der Abgeordneten und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mehr Sicherheit für Beschäftigte im Wandel – Qualifizierungs-Kurzarbeit einführen (BT-Drucksache 19/17521) * Zusammenstellung der schriftlichen Stellungnahmen. In: Deutscher Bundestag, Ausschuss für Arbeit und Soziales. Ausschussdrucksache, Vol. Dr. 19(11)975, S. 1-43.
 

Infobereich.

Abspann.