Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Soziale Ungleichheiten in der alternden Gesellschaft

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Aktuell und in Zukunft nimmt die Diversität in der älteren Bevölkerung wahrnehmbar zu:
- die selbstbewussten Generationen der 1968er und folgender sozialer Bewegungen werden alt;
- Lebensläufe, Rollen und Orientierungen von Frauen haben sich seither verändert;
- Arbeitsmigrant/-inn/-en der 1960er und 1970er Jahre, die ihnen nachgezogenen und weitere Gruppen von Migrant/-inn/-en, bspw. Spätaussiedler/-inn/-en, kommen zunehmend ins Rentenalter;
- die ersten Generationen offen homosexueller Männer und Frauen in Deutschland werden alt;
- und die erste Generation von Menschen mit Behinderung, die nach dem Nationalsozialismus am Leben blieben und denen eine bessere medizinische Versorgung und (psycho-)soziale Unterstützung zu Teil wurde, erreichen ein höheres Alter als die Generationen von Menschen mit Einschränkungen vor ihnen.

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Alisch, Monika
  • Kümpers, Susanne

Bibliografische Daten

Alisch, Monika; Kümpers, Susanne (2015): Soziale Ungleichheiten in der alternden Gesellschaft * ein Überblick relevanter Themen und Befunde. In: Informationsdienst Altersfragen, Vol. 42, No. 5, S. 3-11.
 

Infobereich.

Abspann.