Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Employment-policy challenges in EU countries

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der europäische Arbeitsmarkt weist fünf Hauptmerkmale auf. 1. Die Arbeitsmarktsituation in Europa ist unbefriedigend und gekennzeichnet durch schwaches Beschäftigungswachstum und steigende Arbeitslosigkeit. Insbesondere die Lage in einigen großen EU-Ländern wie Frankreich, Deutschland und Italien ist wenig erfreulich. 2. Die größte Herausforderung für die Arbeitsmarktpolitik auch auf längere Sicht ist die Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit. 3. Aufgrund der demographischen Entwicklung ist abzusehen, dass es in Zukunft Schwierigkeiten geben wird, hochqualifizierte Arbeitsplätze zu besetzen. 4. Es müssen daher Strategien entwickelt werden, um bestehende Arbeitskraftreserven zu mobilisieren und das Humankapital der Menschen in Beschäftigungsverhältnissen zu vermehren. 5. Alle diese Punkte signalisieren die Notwendigkeit von Reformen, die sowohl die Beschäftigungsmöglichkeiten verbessern als auch für ein größeres und qualitativ höherstehendes Arbeitsangebot sorgen. Vor diesem Hintergrund bewertet der Autor die von der Task-Force Beschäftigung formulierten 'Schlüsselfaktoren' (mehr Anpassungsfähigkeit auf Seiten der Arbeitnehmer und der Unternehmen, mehr und effektivere Investitionen in das Humankapital, die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung, effektivere Durchführung der Reformen durch bessere beschäftigungspolitische Maßnahmen) aus Sicht der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. (IAB)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Walwei, Ulrich (2005): Employment-policy challenges in EU countries * questions from a scientific perspective. In: E. Hönekopp (Hrsg.), The report of the European employment task force. Impetus to European employment policy - impulses for Germany, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 293), Nürnberg, S. 223-228.
 

Infobereich.

Abspann.