Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Wirtschaftspolitische Empfehlungen

Kurzbeschreibung

In dem Beitrag wird die These vertreten, dass auf Bundesebene eine für Gesamtdeutschland formulierte Wirtschafts- und Regionalpolitik für die Weiterentwicklung in den Neuen Ländern gegenüber einer regional fokussierten maßgeblich sein sollte. Ziel der Politik soll dabei die weitere Stimulierung einer selbsttragenden Entwicklung sein, auf deren Grundlage die vom Grundgesetz postulierte Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse erreicht werden kann. Empfehlungen werden in Bezug auf die Förderpolitik gegeben für folgende Bereiche: Öffentliche Wirtschaft, Unternehmen, Bevölkerung und Arbeitsmarkt, Innovationssystem mit Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer. In einer Stellungnahme aus Sicht des DIW und des ifo wird die gegenteilige Meinung vertreten, dass nämlich Subventionen für Unternehmen fehl am Platze sind und eher negative Effekte wie zum Beispiel Verlagerungen aus anderen Standorten begünstigen. (IAB)

Autorin / Autor

  • Blum, Ulrich
  • Brenke, Karl
  • Dietrich, Diemo
  • Dürig, Wolfgang
  • Günther, Jutta
  • Lageman, Bernhard
  • Ludwig, Udo
  • Ragnitz, Joachim
  • Rosenfeld, Martin T. W.
  • Titze, Mirko
  • Walwei, Ulrich

Bibliografische Daten

Blum, Ulrich; Brenke, Karl; Dietrich, Diemo; Dürig, Wolfgang; Günther, Jutta; Lageman, Bernhard; Ludwig, Udo; Ragnitz, Joachim; Rosenfeld, Martin T. W.; Titze, Mirko; Walwei, Ulrich (2011): Wirtschaftspolitische Empfehlungen. In: Institut für Wirtschaftsforschung Halle (Hrsg.), Wirtschaftlicher Stand und Perspektiven für Ostdeutschland. Studie im Auftrag des Bundesministeriums des Innern (IWH-Sonderheft, 2011,02), S. 86-101.
 

Infobereich.

Abspann.