Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Beschäftigungssicherung durch Umbau des Sozialstaates

Kurzbeschreibung

"Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit und den sichtbaren Grenzen des wirtschaftlichen Wachstums in den europäischen Industrieländern stellt sich die Frage, welche Reformen der Beschäftigungssysteme erforderlich sind, um der Arbeitsmarktkrise zu begegnen. Zu den diskussionswürdigen Alternativen zählt eine stärkere Flexibilisierung des Beschäftigungssystems. Bisher verkennt aber die zum Teil kontrovers geführte Flexibilisierungsdiskussion, dass dadurch durchaus wechselseitige Vorteile für alle beteiligten Akteure resultieren können. Dabei kommt es jedoch darauf an, was konkret flexibilisiert wird und wie dies im Einzelnen geschieht. Eine nicht zu unterschätzende Rolle im Hinblick auf die Akzeptanz von mehr Flexibilisierung spielt das sozialstaatliche Regelungswerk. Bevor ausführlich auf Fragen der Flexibilisierung des Beschäftigungssystems und den daraus resultierenden Konsequenzen für den Sozialstaat eingegangen wird, soll dem eine nüchterne Bestandsaufnahme der Probleme und Perspektiven des Arbeitsmarktes vorangestellt werden." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Walwei, Ulrich (1997): Beschäftigungssicherung durch Umbau des Sozialstaates * Möglichkeiten und Grenzen einer Flexibilisierung des Beschäftigungssystems - Strategien für mehr Beschäftigung? In: Politische Studien, Jg. 48, Nr. 352, S. 18-35.
 

Infobereich.

Abspann.