Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Gender, education and employment: lessons learned from the comparative perspective

Kurzbeschreibung

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Ergebnisse einer vertiefenden Fallstudie, die in 13 Ländern durchgeführt wurde. Darin wurden geschlechtsspezifische Ungleichheiten und Unterschiede bei der Berufseinmündung analysiert. Das zunehmende Bildungsniveau und die Ausweitung des Dienstleistungsbereichs führen die Autoren zu der Vermutung, dass Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern verschwinden oder zumindest abgebaut werden. Bei der Berufseinmündung ist zudem die familiäre Rolle von Frauen noch nicht von Bedeutung. Im Ergebnis zeigt sich eine nach wie vor starke berufliche Segregation der Geschlechter in den meisten Ländern, nur in einigen gibt es eine leichte Angleichung. Im Hinblick auf vertikale Ungleichheiten wird festgestellt, dass Frauen in prestigeträchtigere Jobs als Männer einmünden, ihre Bildungserträge jedoch geringer sind. (IAB)

Autorin / Autor

  • Blossfeld, Hans-Peter
  • Skopek, Jan
  • Kosyakova, Yuliya
  • Triventi, Moris
  • Buchholz, Sandra

Bibliografische Daten

Blossfeld, Hans-Peter; Skopek, Jan; Kosyakova, Yuliya; Triventi, Moris; Buchholz, Sandra (2015): Gender, education and employment: lessons learned from the comparative perspective. In: H.- P. Blossfeld et al. (Hrsg.), Gender, education and employment. An international comparison of school-to-work transitions, (eduLIFE Lifelong Learning), Cheltenham: Elgar, S. 347-382.
 

Infobereich.

Abspann.