Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Verleihung des ZAF-Best-Paper-Award 2009* an René Böheim und Ulrike Famira-Mühlberger

Auch in diesem Jahr haben die Herausgeberinnen und Herausgeber der Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung (ZAF) einen Best-Paper-Award für den besten Artikel des vorangegangenen Jahrgangs vergeben. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis geht an René Böheim und Ulrike Famira-Mühlberger vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung. Ihr Beitrag trägt den Titel „Dependent self-employment: workers between employment and self-employment in the UK“ und wurde in Heft 2-2009 publiziert.

Der Beitrag besticht durch seine interessante und klare Fragestellung und greift am Beispiel Großbritanniens ein Thema auf, dem auch in Deutschland wachsende ökonomische und politische Bedeutung zukommt. Nach Einschätzung der Herausgeber analysieren die Autoren in überzeugender Weise die komplexe und arbeitsrechtlich außerordentlich relevante Problematik der Abgrenzung von Arbeitnehmern und Selbständigen. Die Autoren zeigen, dass abhängig Selbständige neben den Beschäftigten und den „normalen“ Selbständigen eine eigenständige Kategorie im Arbeitsmarkt begründen, die eher in diesen Arbeitsmarktstatus gedrängt, als davon angezogen werden („necessity entrepreneurship“ im Gegensatz zu „opportunity entrepreneurship“).

* Beiträge, an denen Mitglieder des ZAF-Herausgebergremiums als Koautoren beteiligt sind, werden generell von der Bewertung ausgenommen.

 

Infobereich.

Abspann.